Der MIRA am Fernsehhimmel

Egal wo man zu dieser Jahreszeit hinschaut: Alles ist weihnachtlich dekoriert. Sternchen entdecken wir auch auf der MIRA Award Website. Aber warum eigentlich?

In erster Linie leitet sich das Wort MIRA von dem Mira-Stern (oder auch Omikron Ceti) ab und inspiriert somit das bekannte Stern-Logo des MIRA Awards. Der Mira ist ein sogenannter roter Riesenstern, der einen 13 Lichtjahre langen Schweif hinter sich herzieht und mit einer Geschwindigkeit von 110 Kilometern pro Sekunde durch das All rast. Außergewöhnlich ist der rote Riese deshalb, weil er nur zu bestimmten Zeiten aufleuchtet und trotz Entfernung dann sogar mit dem bloßen Auge zu sehen ist. Der Mira-Stern ist Teil des Sternenbilds Walfisch, hat einen Durchmesser von circa 550 Millionen Kilometern und befindet sich ungefähr 350 Lichtjahre von der Erde entfernt.

Im Spanischen bedeutet Mira „Visier“, oder „Blick“, im russischen „Frieden“ und im griechischen „Schicksal“.
Der Mädchenname Mira stammt aus dem Altslawischen und bedeutet so viel wie „Die Wunderbare“.

Aus diesem Ursprung entnimmt wiederum der Mira-Stern seine Bedeutung, da dieser besondere Stern weltweit Astronomen mit seinen außergewöhnlichen Eigenschaften fasziniert und begeistert, genau so, wie die Stars des deutschen Pay-TVs uns begeistern.

Zurück zu allen Einträgen