Das ist die Jury des 6. Mira Awards

Axel Milberg

Sein erstes Engagement führte den Absolventen der Otto-Falckenberg Schule direkt an die Münchener Kammerspiele denen er 17 Jahre als Ensemblemitglied treu blieb. Axel Milberg ist heute einer der bekanntesten und vielseitigsten deutschen Schauspieler, der bereits seit 1990 für nationale und internationale Produktionen vor der Kamera steht. Im Kino war er kürzlich in „Hanna Arendt“ und „Feuchtgebiete“ zu sehen. Ende 2013 feierte er als Kieler Tatortkommissar Borowski mit einem packenden Fall sein zehnjähriges Dienstjubiläum.

Richy Müller

Der 1955 geborene Richy Müller feierte sein Kinodebüt während seiner Zeit an der Schauspielschule Bochum in Marianne Lüdekes „Die Große Flatter“ (1978). Danach spielte er unter anderem in Roland Emmerichs „Das Arche Noah Prinzip“ (1984), Sönke Wortmanns „Das Superweib“ (1996), Sherry Hormanns „Irren ist männlich“ (1996), Rainer Kaufmanns „Die Apothekerin“ (1997), „Poll“ (2011) von Chris Kraus, Sherry Hormanns „Anleitung zum Unglücklichsein“ (2011), „Spieltrieb“ (2012) von Gregor Schnitzler, „Vampierschwestern 1+2“ und „Hundstage - ein totsicherer Plan“ von Ronald Suso Richter. Seit 2007 verkörpert Richy Müller den „Tatort“-Hauptkommissar Thorsten Lannert in Stuttgart an der Seite von Felix Klare.

Gesine Cukrowski

Gesine Cukrowski absolvierte ihre Ausbildung in Berlin, ging dann an verschiedene Theater, und war seither in mehr als 60 Film- und TV-Produktionen zu sehen. 1997 folgte die Rolle, die sie populär machte: die Gerichtsmedizinerin Judith Sommer in der preisgekrönten Krimiserie „Der letzte Zeuge“. Weitere Produktionen waren u.a. „Das Wunder von Berlin“, „Das Papst-Attentat“, der Kinofilm „Zwischen Heute und Morgen“, und eine Hauptrolle im Thriller „Racheengel“. 2014 stand sie darüber hinaus im Renaissance Theater Berlin in "Wir lieben und wissen nichts" auf der Bühne. Sie engagiert sich seit vielen Jahren als Schirmherrin für das Projekt „Findelbaby“, unterstützt und begleitet dabei Frauen in Not bei anonymer Geburt und setzt sich für die Betreuung und Pflege der Babys ein.

Christian Hellmann

Fernsehen ist die große Leidenschaft des 53-jährigen Journalisten. Er war nicht nur Mitentwickler und Gründungschefredakteur der TV Spielfilm sondern auch der Gründungschefredakteur von TV Digital, der führenden TV-Zeitschrift für digitales Fernsehen. Schon 1994 wurde er mit dem Preis der deutschen Medienpublizistik ausgezeichnet. Seit diesem Jahr ist er Chefredakteur der Programmzeitschriften der Funke Mediengruppe (TV Digital, Hörzu, Hörzu Wissen, Gong und Bild+Funk).

Max von der Groeben

Der 22-jährige Schauspieler ist eines der Nachwuchstalente Deutschlands. Er schauspielert seit seinem elften Lebensjahr und spätestens seit dem Kino-Erflog "Fack ju Göthe" kennt ihn jeder deutsche Teenager. 2013 erhielt er den Nachwuchspreis der Goldenen Kamera. Zurzeit besucht der die Otto-Falckenberg-Schauspielschule in München.

Diana Iljine

Diana Iljine, geboren in Frankfurt am Main, studierte in München Kommunikationswissenschaften und arbeitet seit 25 Jahren im Bereich Film und Fernsehen, davon viele Jahre als Filmeinkäuferin. Ihr Buch "Der Produzent" avancierte zum Standardwerk. Seit 2008 arbeitete sie als Beraterin für internationale Lizenzen, Ko-Produktionen und im Bereich Video On Demand. 2011 beendete sie ein Wirtschaftsstudium/MBA an der Steinbeishochschule in Berlin. Seit August 2011 ist sie die Leiterin des FILMFEST MÜNCHEN.